technische IT-Sicherheit

Ein wesentlicher Teil der technischen IT-Sicherheit besteht aus einem zuverlässigen, aktuellen Schutz gegen Schadsoftware. Dabei sollte Wert auf eine hohe Erkennungsrate von Schadsoftware, Aktualität der Virendefinitionsdateien und einfaches Management der Arbeitsstationen gelegt werden.
Wir setzen bei unseren Kunden die Produkte von Avira und Kaspersky ein.

Eine managebare Firewall sollte in jedem eingesetzten Internet-Router vorhanden sein. Diese sollte nicht nur den Datenverkehr aus dem Internet in Richtung des eigenen Netzes überwachen und reglementieren, sondern auch in der Lage sein, unerwünschte Verbindungen von Rechnern im Netzwerk ins Internet zu blockieren. Hierzu sollte ein Regelwerk für die Zugriffe durch die Firewall erstellt werden. (Siehe organisatorische IT-Sicherheit).
Als Router-und Firewallprodukte setzen wir die Enterprise-Geräte von D-Link, Netgear und LAN-Com ein.

Ein wichtiger Bestandteil der technischen IT-Sicherheit ist das Patchmanagement. Installieren Sie die angebotenen Aktualisierungen von Betriebssystemen und Anwendungsprogrammen zeitnah. Nur so minimieren Sie das Risiko, dass ein Angreifer eine Sicherheitslücke in einem Anwendungsprogramm ausnutzen kann.